EIn Bücherstapel auf dunkelbraunem Holz
Buch-Entropie

Ein kleines Update zum „ultimativen SUB

Irgendwann habe ich mal einen Blogbeitrag über SUBs geschrie­ben, also Stapel unge­le­se­ner Bücher. Ich habe behaup­tet, es gebe den per­fek­ten SUB nicht. Weil, wenn die gan­zen Bücher so gut wären, lägen sie nicht ewig dar­auf, oder?
Falls ihr den Beitrag noch nicht gele­sen habt, dann tut das am bes­ten jetzt. Wenn ihr in gele­sen habt: hier ist ein Update.

Ich bin näm­lich zu dem Schluss gekom­men, dass es ihn doch gibt, den per­fek­ten SUB. Es kommt nur dar­auf an, wie man das Ganze defi­niert. Wenn ein Stapel unge­le­se­ner Bücher genau das ist, was der Name sagt, also ein Stapel, wort­wört­lich, gehört ein unge­le­se­nes Buch dann noch dazu, wenn es nicht auf dem Stapel liegt?

Mein aktu­el­ler SUB ist ziem­lich per­fekt. Habe ich all die Bücher gele­sen, die schon ewig drauf­la­gen und die ich eigent­lich nicht lesen wollte? Nein. Absolut nicht.

Ich habe sie ein­fach von mei­nem Stapel genom­men und an einen ande­ren Ort in mei­nem Bücherschrank gestellt. Somit ist das Buch zwar unge­le­sen, aber nicht auf dem SUB. Richtig?

Was sich aber an mei­ner Meinung nicht geän­dert hat: SUBs wer­den über­be­wer­tet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.