Über den Blog

Wenn dich jemand fragt, was du auf eine ein­same Insel mit­neh­men wür­dest und du sofort „Bücher!” sagst, dann bleib hier. Dieser Blog ist deine Insel.

Wenn die Wörter nur so in dei­nem Kopf spru­deln und du sie regel­mä­ßig zu Papier oder auf den Computerbildschirm bringst oder brin­gen willst, bleib auch hier. Die Insel hat dich lieb.

Und wenn nichts von all­dem auf dich zutrifft, dann freue ich mich, wenn du trotz­dem noch ein biss­chen bleibst, stö­berst und wei­ter­liest. Vielleicht kann ich dich ja begeis­tern.

Jedenfalls: Herzlichen Glückwunsch — du hast den Weg durch mei­nen Blog zur Über Wort-Entropie-Seite gefun­den! Wenn du damit fer­tig bist, über die vie­len Bindestriche im letz­ten Satz zu grin­sen (ich habe es jeden­falls getan), darfst du gespannt wei­ter­le­sen, denn ein paar Informationen über die tolle Website, auf der du gelan­det bist, möchte ich dir nicht vor­ent­hal­ten.

Ich wollte eigent­lich damit anfan­gen, dass es Wort-Entropie seit einem bestimm­ten Tag im Jahr 2017 gibt und habe dann fest­ge­stellt, dass ich mei­nen Bloggeburtstag nicht weiß. Ach du hei­lige…

Okay, ich habe nach­ge­schaut: Den Entsstehungstag habe ich lei­der nicht erfah­ren, aber den ers­ten Blogbeitrag habe ich am am 02. 08. 2017 ver­öf­fent­licht, damals noch auf wordpress.com.

Worüber schreibe ich und warum?

Ich liebe Bücher und Geschichten. Und genauso sehr liebe ich es, wel­che zu schrei­ben. Um nichts ande­res soll es des­halb auf mei­nem Blog gehen. Wenn ich ein Buch lese, gebe ich in Rezensionen mei­nen Senf dazu. Wenn ich Senf zu Büchern im Allgemeinen habe, kommt er nach Buch-Entropie. Und dann gibt es noch die Kategorie Schreiben, wo ich meine Leidenschaft dafür, wie wild in die Tasten zu hauen, in Worte fas­sen möchte. Ich möchte Schreib-Erfahrungen tei­len und wenn ich einen Tipp habe, werde ich ihn euch geben.

Wort-Entropie, bitte was?

Wer es noch nicht mit­be­kom­men hat-mein Blog heißt Wort-Entropie. Warum er so heißt, ist ein biss­chen kom­pli­ziert. Ich denke, der Wort-Teil sollte klar sein — wenn nicht, bitte einen Absatz zurück­sprin­gen. Warum ich Entropie dran­ge­hängt habe? Jetzt wird’s phy­si­ka­lisch.

Wikipedia sagt: „Eine anschau­li­che, aber wis­sen­schaft­lich nicht exakte Deutung der Entropie ist es, sie als Maß der Unordnung zu ver­ste­hen…”

Es folgt eine kom­pli­zierte Erklärung mit­hilfe von Atomen in einem Becher, aber uns inter­es­siert jetzt mal die Entropie als Maß der Unordnung. Seht es sym­bo­lisch für das Chaos in mei­nem Kopf, das mich zu jeder Menge Blogbeiträgen ver­lei­tet.

Habt ihr euch schon gefragt, wie man auf so etwas kommt? Nein, der Blogname zeugt lei­der nicht vom Maß mei­ner eige­nen Genialität.
Eigentlich saß ich irgend­wann im Juli 2017 mit mei­nem Vater in sei­nem Arbeitszimmer und war total stolz, weil ich gerade einen eige­nen Blog erstellt hatte. Zwar einen Blog ohne Namen, aber hey, natür­lich war es nicht mein Ziel, es dabei zu belas­sen. Wer es genau wis­sen will: Ich habe meine grauen Zellen auf der Suche nach irgend­et­was Kreativem so sehr ange­strengt, dass ich fast vom Stuhl abge­ho­ben bin. (Leider nur fast, denn „ohne Hilfsmittel flie­gen” steht immer noch auf mei­ner To-Do Liste.) Plötzlich fragte mein Vater, der Physiker: „Wie wäre es mit Wort-Entropie?” Es folgte eine laaaange Erklärung über… weiß ich nicht mehr, aber die Unordnung ist mir im Kopf geblie­ben. Tadaaaa!

Regelmäßigkeit und so

Ich habe mir fest vor­ge­nom­men, nicht ein­fach nur hin und wie­der zu schrei­ben und dazwi­schen mona­te­lange Pausen zu las­sen (wie ich es anfangs getan habe…), son­dern so etwas wie Regelmäßigkeit in meine Blogposts zu brin­gen. Freu dich dar­auf, jeden Sonntag etwas von mir zu hören. Natürlich nur, wenn zeit­lich alles passt, denn Ausnahmen kön­nen immer vor­kom­men. Manchmal ver­lässt mich auch ein­fach jeg­li­che Inspiration und lässt nur den über­mäch­ti­gen Drang in mir zurück, irgend­et­was am Blogdesign zu ver­än­dern.

Und wenn du jetzt total begeis­tert bist, darfst du Wort-Entropie gerne abon­nie­ren… 😉

Trage dich hier ein, um keine neuen Posts zu ver­pas­sen. Pflichtfelder sind mit * mar­kiert. Mehr erfah­ren


2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.