• Sortierter Bücherschrank? Nein, danke:Unsortierter Bücherschrank
    Buch-Entropie,  Bücher

    Sortierter Bücherschrank? Nein danke

    [ice­gram campaigns=»1534«]Neulich habe ich auf Instagram ein Bild von einem Bücherschrank gese­hen. Es war ein seehr auf­ge­räum­ter und vor allem sor­tier­ter Bücherschrank. Nach Farben, Genres, Autoren… alles Mögliche. Die Besitzerin des Schrankes meinte allen Ernstes, ihren Schrank mal wie­der in Ordnung brin­gen zu müs­sen. Und da habe ich mich gefragt: Was zur Hölle meint sie mit in Ordnung brin­gen? Dieser Schrank hat von oben nach unten und von links nach rechts einen ver­damm­ten Regenbogenfarbverlauf erge­ben! Ich denke aller­dings, dass ich das Problem von ande­ren Büchermenschen trotz­dem ein biss­chen nach­voll­zie­hen kann: Sortierte Bücherschränke sind ein­fach schön. Und es gibt ja auch so viel, wonach man sor­tie­ren kann: Größe, Dicke, Autor, Genre,…

  • Buch-Entropie,  Bücher

    »Wütender Sturm« ist draußen!

    Vorneweg: Ich habe Band 1 – 3 der »Farben des Blutes« ver­schlun­gen wie sonst was‐und nie rezen­siert. Schande über mein Haupt. Vielleicht soll­tet ihr noch wis­sen, dass ich, nach­dem ich diese drei Bücher ver­schlun­gen habe wie sonst was, rest­los begeis­tert war? Vor ein paar Tagen war ich im Hugendubel und bin dort even­tu­ell ein biss­chen aus­ge­ras­tet. Mein Plan war es jeden­falls, einen klei­nen Abstecher dort­hin zu machen um maxi­mal zehn Euro für ein klei­nes Buch aus­zu­ge­ben. Ich hätte mir eigent­lich von vorn­her­ein den­ken kön­nen, dass das nie im Leben etwas wird, aber naiv wie ich war (/bin), betrat ich mit die­sem Vorsatz im Kopf das Bücherparadies schlecht­hin. Selbst als ich die ers­ten…

  • Buch-Entropie,  Bücher

    Das Gras auf der anderen Seite

    …oder warum deut­sche Buchcover von über­setz­ten Büchern nie mit den amerikanischen/ eng­li­schen Original‐ Buchcovers mit­hal­ten kön­nen. Es geht mir jedes ein­zelne Mal so: Ich habe eine Menge deut­sche Bücher im Regal ste­hen, die aus dem Englischen über­setzt wur­den. Letztens war ich in einer eng­li­schen Buchhandlung und natür­lich habe ich eine Menge der Bücher, die ich auf Deutsch besitze, in der eng­li­schen Originalversion gese­hen. Mein ers­ter Gedanke war selt­sa­mer­weise: Warum kön­nen sich die deut­schen Verlage nicht auch so viel Mühe geben? Andererseits wette ich, dass ich genau das Gleiche anders­rum gedacht hätte, wenn ich über­wie­gend eng­li­sche Bücher beses­sen hätte und nun in einer deut­schen Buchhandlung gewe­sen wäre. Warum die­ser Artikel den…

  • Buchcover von "Love Alice"
    Bücher,  Rezensionen

    [Rezension] Love Alice von Nataly Savina

    Inhalt ›Fühlen ist über­le­bens­wich­tig‹, sagt ihre Mutter, ›aber es macht schwach.‹ Doch Alice, 14, sehnt sich nach Gefühlen. Mit Cherry ist alles anders; nach der Schule lau­fen sie durch die ver­schnei­ten Wälder, die wie im Märchen aus­se­hen. Sie bauen sich ein Tannenhaus, legen sich auf die Zuggleise und zie­hen durch die Stadt. Sie haben sich. Doch als Cherry allein zu ihrer Karateprüfung geht, pas­siert das Unvorstellbare, das das Leben von Alice ver­än­dern wird. Meine Meinung Heute Morgen habe ich »Love Alice« fer­tig­ge­le­sen und war erst­mal ziem­lich scho­ckiert. Ich bin gerade drauf und dran, von hin­ten anzu­fan­gen und alles über das Ende zu erzäh­len. Ich war am Anfang etwas skep­tisch, als…

  • Der Fluch des fehlenden nächsten Bandes: Bibliothek
    Buch-Entropie,  Bücher

    Der Fluch des (fehlenden) nächsten Bandes

    Es geht darum, wenn man eine Buchreihe liest und die ein­zel­nen Bände in der Bibliothek aus­leiht. Früher oder spä­ter wird jeder in die Situation kom­men, dass der nächste Band gerade nicht zur Verfügung steht. Aber der über­nächste. Und viel­leicht auch der über­über­nächste. Was macht man? Man leiht den über­nächs­ten und den über­über­nächs­ten Band aus, damit ja nie­mand ande­res auf die Idee kom­men kann, ihn sel­ber aus­zu­lei­hen. Und viel­leicht hat man ja das Glück, dass in der Zeit auch der nächste Band wie­der frei wird. Aber es wäre ja auch zu schön, um wahr zu sein, wenn die­ser gleich am nächs­ten Tag wie­der im Regal der Bibliothek und ein paar Stunden…

  • Cover: Beta von Rachel Cohn
    Bücher,  Rezensionen

    »Beta« von Rachel Cohn‐ Rezension

    Inhalt Elysia ist eine Beta, ein geklon­ter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der para­die­si­schen Insel Demesne. Ihr ein­zi­ges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefal­len – bis sie ent­deckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, soge­nann­ten defek­ten Klonen. Und dann ent­deckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie ver­liebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeu­ten, doch Elysia ist bereit zu kämp­fen, für ihre…

  • Bücher,  Rezensionen

    »Rat der Neun: Gezeichnet« von Veronica Roth‐ Rezension

    Vorwarnung: Es könnte even­tu­ell vor­kom­men, dass ich mich in die­ser Rezension ein ganz klein wenig in Schwärmereien ver­lie­ren werde. Inhalt In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherr­schen, besitzt jeder Mensch eine beson­dere Lebensgabe, eine ein­zig­ar­tige Kraft, die seine Zukunft mit­ge­stal­tet. Doch nicht jeder pro­fi­tiert von sei­ner Gabe … Cyra ist die Schwester des bru­ta­len Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeu­tet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde ein­setzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klü­ger, als er denkt. Akos stammt aus einem fried­lie­ben­den Volk und steht abso­lut loyal zu sei­ner…

  • Bücher,  Rezensionen

    Dark Elements 1: Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout‐ Rezension

    Klappentext Nichts wünscht Layla sich sehn­li­cher, als ein ganz nor­ma­ler Teenager zu sein. Aber wäh­rend ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles ver­wan­deln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämo­ni­sches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rau­ben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heim­li­chen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter‐Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höl­lisch gut aus­se­hen­den Dämon Roth geret­tet … und er offen­bart ihr das scho­ckie­rende Geheimnis ihrer Herkunft! Rezension Anfangs habe ich…

  • Bücher,  Rezensionen

    Haus der Vampire 1: Verfolgt bis aufs Blut von Rachel Caine — Rezension

    Ich bin immer mal wie­der dabei, Bibliotheken nach neuen (oder bes­ser gesagt: älte­ren) Büchern zu durch­su­chen, wenn mir der Lesestoff aus­geht. Denn dann suche ich nach Büchern, die vor ein paar Jahren bereits erschie­nen sind und die ich damals über­se­hen habe bzw. die mich damals ein­fach nicht inter­es­siert haben. Denen, die am liebs­ten zum Hugendubel gehen und sich die neu­es­ten Romane kau­fen (also mir auch xD) kann ich nur emp­feh­len: tut das auch mal. Manchmal stößt man dabei auf ganz erstaun­li­ches Zeug. So wie ich letz­tens auf die Reihe »Haus der Vampire« gesto­ßen bin. Ich habe mir also den ers­ten Band aus­ge­lie­hen und gele­sen und siehe da: es hat sich…