• Abtauchen

    Durchstreichen

    Hier sitze ich also und starre auf das Blatt. Das Papier vor mir, mit den Wörtern und den durch­ge­stri­che­nen Wörtern und den Anmerkungen, und auch mit den bru­tal rein­ge­ris­se­nen Linien, vor Frust. Ich kaue auf mei­nem Stift und starre die­ses …

  • Abtauchen

    Momentaufnahme

    Es ist schon spätUnd jetzt ist es schönKleine LichterWandern über mein GesichtDas Rauschen des WassersUnd das GelächterDas brandetWie die GesprächeImmer schnellerImmer lauterIch gehe reinIn michDie ganzen LichterUnd …

  • Schreibmaschine, Stifte, Notizbücher, Zettelbox
    Abtauchen

    Walpurga

    Der große schwarze Kasten Da steht er Auf dem Stuhl, begraben unter blau, gelb, grün, rot Begraben unter dem Alltag Er steht da Er wartet Und wenn du ihn ausgräbst und öffnest dann sieht sie dich geduldig an und wartet …

  • Schreibmaschine
    Abtauchen

    Was brauchst du?

    Niemanden. Und dann wieder jemanden der weiß wann niemand zu wenig und wann jemand zu viel ist Das durchschaut, was ich sagen will, aber nicht kann Schreien muss, aber nicht will Erzählen kann, aber nicht jetzt Jemanden der den Filter …

  • Handy, Glitzer, Ringe, Kette, Zettel
    Abtauchen

    Finde jemanden, der genauso strahlt wie du

    Es ist kurz vor zwölf, ich habe nichts gefrüh­stückt und sterbe fast vor Hunger. Das hat man davon, wenn man bereits direkt nach dem Aufstehen seine Bewerbung immer und immer wie­der durch­sieht und nach Gründen für die aus­blei­bende Antwort sucht. …

  • Blutende Stifte
    Abtauchen

    Die Essenz eines jeden guten Horrorfilms

    »Blut«, sagt der Mann. »Die Essenz eines jeden guten Horrorfilms.« Leute wuseln um sie herum, Kellner mit Schürzen, die Tellerstapel balan­cie­ren, Gäste. Von irgend­wo­her ertönt Gelächter. Er ist ernst. Vielleicht, sagt sie sich, haben zuvor schon andere Leute selt­sam …